Zubehör für servohydraulische Prüfmaschinen

Das dynamische Produktprogramm wird durch die Herstellung sämtlicher benötigter Zubehörteile abgerundet. Durch die ständige Weiterentwicklung und Aufnahme neuer Produkte wird das Angebot stetig erweitert. So wird den höchsten Qualitätsansprüchen unserer Kunden genüge geleistet und ständig die Qualität unserer Produkte weiter verbessert.
Zubehör für servohydraulische Prüfmaschinen

Hydraulik-Probenhalter für servohydraulische Prüfmaschinen

Hydraulische Keilprobenhalter für servohydraulische Prüfmaschinen

"Körper über Keil" für servohydraulische Prüfmaschinen

Die Hydraulik-Probenhalter "Körper über Keil" für servohydraulische Prüfmaschinen zeichnen sich durch einen hohen Bedienkomfort aus.

Sie werden bei servohydraulischen Prüfmaschinen an die vorhandene Druckölversorgung angeschlossen. Beim Einsatz in statischen Materialprüfmaschinen wird ein Kleinaggregat benötigt.

Vorteile und Merkmale der Hydraulik-Probenhalter für Servohydraulik

  • Geeignet für statische Zug- und Druckversuche, sowie Ermüdungsversuche unter Schwell- und Wechselbeanspruchung
  • Optional auch für überlagerte Torsionsbeanspruchung erhältlich
  • Nennkräfte 25, 100, 250 und 500 kN
  • Auswechselbare Spannbacken für Rund- und Flachproben unterschiedlicher Abmessungen
  • Die radiale Spannbackenführung vermeidet unzulässige Axialspannungen in der Probe
  • Seitlich offene Bauweise für einfachen Probenwechsel
  • Einstellbarer Spanndruck für „weiche“ Proben wie Holz und Kunststoffe.

Technische Daten, Fmax 25 kN

Keil-Probenhalter

Dynamische Nennkraft

±25

±25

kN

Torsionsmoment

±250

±250

Nm

Temperaturbereich

+4 ... +35

-70 ... +250

°C

Auslegungsdruck

210

210

bar

Max. Probendurchmesser

16

16

mm

Max. Probendicke

14

14

mm

Einbauhöhe

166

[1]

mm

Probenhalter-Durchmesser

110

110

mm

Gewicht eines Spannkopfes

8

10

kg

Anschlussmaß

Ø70; 6 x M8

Ø70; 6 x M8

Artikel-Nr.

1002919

1002920

  1. Auf Anfrage. Die Höhe hängt von der eingesetzten Temperaturkammer ab.
  • Der Probenhalter besteht aus 2 Spannköpfen
  • Zusätzlich wird ein Satz Spannbacken und die Probenhaltersteuerung benötigt.

Technische Daten, Fmax 100 kN

Keil-Probenhalter

Dynamische Nennkraft

±100

±100

kN

Torsionsmoment, max. (Mmax)

-

-

Nm

Auslegungsdruck

210

210

bar

Max. Probendurchmesser

24

24

mm

Max. Probendicke

26,5

26,5

mm

Probendicke, max.

26,5

mm

Einbauhöhe

232

[1]

mm

Probenhalter-Durchmesser

200

200

mm

Gewicht je Probenhalter mit Backen, ca.

34,5

67

kg

Anschlussmaß

Ø105; 6 x M10

Ø105; 6 x M10

Temperaturbereich

+4 ... +35

-70 ... +250

°C

Artikel-Nr.

088933

  1. Auf Anfrage. Die Höhe hängt von der eingesetzten Temperaturkammer ab.
  • Der Probenhalter besteht aus 2 Spannköpfen
  • Zusätzlich wird ein Satz Spannbacken und die Probenhaltersteuerung benötigt.

Technische Daten, Fmax 250 kN

Keil-Probenhalter

GR0250.50.07

GR0250.50.08

Dynamische Nennkraft

±250

±250

kN

Torsionsmoment

-

-

Nm

Temperaturbereich

+4 ... +35

-70 ... +250

°C

Auslegungsdruck

210

210

bar

Max. Probendurchmesser

30

30

mm

Max. Probendicke

30

30

mm

Einbauhöhe

325

[1]

mm

Probenhalter-Durchmesser

280

280

mm

Gewicht eines Spannkopfes

90

190

kg

Anschlussmaß

Ø165; 12 x M16

Ø165; 12 x M16

Artikel-Nr.

088934

088936

  1. Auf Anfrage. Die Höhe hängt von der eingesetzten Temperaturkammer ab.
  • Der Probenhalter besteht aus 2 Spannköpfen
  • Zusätzlich wird ein Satz Spannbacken und die Probenhaltersteuerung benötigt.

Downloads

Servoventile

Servoventil
Servoventile werden in geschlossenen Regelkreisenzur hochgenauen Steuerung von hydraulischer Energie eingesetzt. Einelektrisches Eingangssignal im Milliwatt-Bereich steuert dabeihydraulische Leistungen von vielen Kilowatt.

An die Servoventile im Bereich der Werkstoff- undBauteilprüfung werden höchste Anforderungen gestellt. UnterschiedlichsteSollwertsignale müssen präzise nachgefahren werden, egal ob bei extremniedrigen oder sehr hohen Prüfgeschwindigkeiten, kleinen oder großenWegen. 

Vorteile & Merkmale der Servoventile

Die Auswahl des richtigen Servoventils richtet sich nach der Größe des servohydraulischen Prüfzylinders (Nenn-kraft) und dem geforderten Arbeitspunkt, definiert durch Kraft, Weg und Frequenz. Zur Bestimmung der Leistungsdaten einer bestimmten Einzelprüfzylinder-Servoventil-Kombination wird bei Zwick ein entsprechendes Rechenprogramm eingesetzt.

  • 2-stufige Servoventile gibt es mit einem Nenn-Durchfluss von 4 l/min bis 230 l/min
  • Die Servoventile können in Systeme mit 210 oder 280 bar eingesetzt werden
  • Für besonders hohe Dynamik stehen „High Response“-Ventile zur Verfügung
  • Die Servoventile sind als 4- oder 5-Port-Ventile für einen getrennten Anschluss des Vorsteuerdrucks erhältlich
  • Standard Anschluss-Lochbild gemäß ISO 10372-04 für Ventile bis 75 l/min

Downloads

Top