AllroundLine - individuell und vielfältig

Das perfekte System für individuelle Prüfaufgaben und alle Anwendungen

Die AllroundLine eignet sich für Anwendungen aus allen Bereichen. Ein bewährtes Bedienkonzept in Kombination mit einem flexiblen und modularen Lastrahmendesign garantiert eine optimale Lösung für anspruchsvolle Prüfanwendungen sowohl in der Qualitätskontrolle, als auch für Forschungsprojekte. Die AllroundLine einschließlich aller Mechanik-, Elektronik- und Softwarekomponente und die umfangreiche Auswahl an Zubehör werden am deutschen Produktionsstandort von Zwick entwickelt und produziert und sind ideal aufeinander abgestimmt.
Reihe_+FO

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale

Eingebaute Sicherheit nach EG-Maschinenrichtlinie

In allen Zwick-Maschinen sind die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsanforderungen der EG-Maschinenrichtlinie umgesetzt, und eine EG-Konformitätserklärung wird mitgeliefert. Ausschließlich modernste Sicherheitstechniken und bewährte Industriebauteile werden verwendet, die höchsten Sicherheits- und Industriestandards entsprechen (IEC 60947 …). Ein höchstes Maß an Sicherheit für Benutzer und Prüfsystem ist garantiert.

Leistungsstarke AC-Antriebstechnologie

Durch den leistungsstarken wartungsfreien AC-Antrieb können jederzeit Prüfungen mit voller Prüfkraft und Prüfgeschwindigkeit durchgeführt werden. Darüber hinaus sind Rücklaufgeschwindigkeiten weit über der Nenn-Geschwindigkeit möglich. In Kombination mit dem innovativen Motorfeedback-System werden auch bei kleinsten Geschwindigkeiten beste Gleichlauf-Eigenschaften erreicht.

Zwei Prüfräume

Mit flexiblen Prüfaufbauten wird ein Werkzeugwechsel vermieden. Die Prüfergebnisse bleiben reproduzierbar und die Anschaffung einer zweiten Prüfmaschine ist nicht notwendig. Zwei Prüfanwendungen sind sofort einsetzbar. Für das komplette Prüfsystem wird nur ein Kraftaufnehmer benötigt.

Hoher Bedienkomfort

  • Bei der Bedienung der neuen AllroundLine Maschine steht die Ergonomie an erster Stelle.
  • Die Maschine kann optimal auf ergonomische Bedürfnisse eingestellt und jederzeit modular angepasst werden.
  • Der Arbeitsraum kann durch einstellbare Traversen variabel gestaltet werden.
  • Durch den Sockelaufbau mit nivellierbaren Dämpfungselementen und dem Freiraum für einen Hubwagen, kann die Maschine einfach an den Aufstellungsort angepasst werden. (gilt für die Stand-Prüfmaschine der AllroundLine)
  • Eine flexible Anpassung des Arbeitsbereiches wird durch die einstellbaren Standprofile in Kombination mit der geringen Sockelhöhe erreicht. Dadurch ist auch eine rollstuhlgerechte Bedienung möglich. (gilt für die Tisch-Prüfmaschine der AllroundLine)

Hohe Steifigkeit und präzise Traversenführung

Das steife Lastrahmenprofil, die großflächigen Verbindungen und die solide Bauteildimensionierung sorgen für eine hohe Maschinen-Steifigkeit. Der Neigungswinkel der Traverse unter Last wird reduziert, wodurch eine sehr präzise Ausrichtung und Krafteinleitung in die Probe möglich ist. Dies ist von Vorteil z. B. bei Biegeversuchen, Druckversuchen, Präzisionsversuchen an Bauteilen, …

Modernes Lastrahmendesign

Die AllroundLine ist mit einem patentierten biegesteifen Hohlkammerprofil mit Führungszylinder ausgestattet. Die große Führungslänge und -fläche gewährleisten eine hochpräzise Traversenführung. Durch diese Kombination werden unerwünschte mechanische Einflüsse auf die Probe minimiert. Die im Profil integrierten T-Nuten garantieren flexible Anbaumöglichkeiten.

Zukunftssicherheit

Dank der modularen Bauweise kann das Prüfsystem jederzeit um- und aufgerüstet werden. Des Weiteren ist die Maschinenelektronik testControl II kompatibel zu der zukünftigen Softwaregeneration aus dem Hause Zwick. Ersatzteile sind selbst nach Produktabkündigung noch mindestens 10 Jahre verfügbar.

Mechanische Modularität

Das Prüfsystem kann durch die mechanische Modularität mit der großen Auswahl an Prüfwerkzeugen und Probenhaltern von Zwick oder durch kundenspezifische Vorrichtungen erweitert werden. Hier kommt das schnell zu adaptierende spielfreie Steck- und Schiebersystem, als auch die Vielzahl an Aufnahmemöglichkeiten an den Traversen zum Einsatz. So können jederzeit Probenhalter und Prüfwerkzeuge gewechselt und unterschiedlichste Prüfungen mit derselben Prüfmaschine durchgeführt werden. Dadurch ist eine schnelle und äußerst flexible Anpassung an die jeweilige Prüfaufgabe gegeben.

Exklusiv bei Zwick: Xforce Kraftaufnehmer

Die patentierten Xforce Kraftaufnehmer sind entwickelt und hergestellt bei Zwick. Sie zeichnen sich durch höchste Genauigkeit, Widerstandfähigkeit gegen Überlastungen und geringe Empfindlichkeit gegen parasitäre Einflüsse aus. Parasitäre Einflüsse, wie z.B. Temperatur und Querkräfte beeinflussen die Messergebnisse deutlich geringer als bei vergleichbaren Aufnehmern. Zudem sind Xforce sehr stabil und unempfindlicher z.B. gegen Querkräfte bei Druck- und Biegeversuchen.

Anwendungsbeschreibung

Tisch-Prüfmaschinen

Die Lastrahmen der Tisch-Prüfmaschinen der AllroundLine werden für nahezu alle Prüfungen eingesetzt, bei denen geringe bis mittlere Probendehnungen auftreten. Kleinere Temperiereinrichtungen können zusätzlich eingebaut werden. Ein oder optional zwei Prüfräume sind möglich.

Stand-Prüfmaschinen

Die Lastrahmen der Stand-Prüfmaschinen der AllroundLine werden vor allem für Prüfungen mit höheren Kräften eingesetzt, für Werkstoffe mit großen Dehnungen (z. B. Gummi), wenn größere Temperier- oder Klimaeinrichtungen eingebaut werden sollen oder zur Prüfung von sehr großen Bauteilen. Ein oder optional zwei Prüfräume sind möglich.

AllroundLine

AllroundLine-Prüfmaschine mit seitlichem Prüfraum

  • Ergonomisch einstellbare Bedienhöhe in beiden Arbeitsräumen
  • Durch Vermeidung von Umbauten werden Zeit und Kosten gespart
  • Der seitliche Prüfraum bietet maximale Anwendungsmöglichkeiten bei minimalem Platzbedarf

Technischer Überblick

Allgemein

  • Die AllroundLine ist in den Prüfgeschwindigkeiten von 0,00005 bis zu 3000 mm/min, abhängig vom Typ, erhältlich. Die Geschwindigkeit der Prüfmaschine ist unabhängig von der Prüfkraft.
  • Der hohe Prüfgeschwindigkeitsbereich kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Um schwere Prüfeinbauten zu kompensieren, sind darüber hinaus Prüflasten bis 110% der Maschinen-Nennlast zulässig.
  • Die Allround ist für Prüfkräfte bis 250 kN und mit den Prüfraumhöhen von 1030 mm bis 2560 mm verfügbar.
  • Die AllroundLine kann mit handelsüblichen Standard-PCs oder Notebooks betrieben werden, sie benötigt keine spezielle Zusatzkarte.

Tisch-Prüfmaschinen

Die Prüfsysteme der AllroundLine beinhalten Tisch- und Stand-Prüfmaschinen.

Typ

Prüfkraft, max. (Fmax)
[kN]

Antriebsleistung

Leistungsaufnahme (Volllast), ca.
[kVA]

Artikel-Nr.

Z005 TN

5

2,3

1004473

Z005 TNW

5

2,3

1004475

Z005 TH

5

2,3

1004476

Z005 THW

5

2,3

1004477

Z005 TE

5

2,3

1004478[1]

Z010 TN

10

2,3

1004479

Z010 TNW

10

2,3

1004480

Z010 TH

10

2,3

1004481

Z010 THW

10

2,3

1004482

Z010 TE

10

2,3

1004483[1]

Z010 TEW

10

2,3

1004484[1]

Z020 TN

20

2,3

1004485

Z020 TNW

20

2,3

1004486

Z020 TH

20

2,3

1004487

Z020 THW

20

2,3

1004488

Z020 TE

20

2,3

1004489[1]

Z020 TEW

20

2,3

1004490[1]

Z030 TH

30

2,3

1004491

Z030 THW

30

2,3

1004492

Z030 TE

30

2,3

1004493[1]

Z030 TEW

30

2,3

1004494[1]

Z050 TH

50

1000

2,3

1004495

Z050 THW

50

1000

2,3

1004496

Z050 TE

50

1000

2,3

1004498[1]

Z050 TEW

50

1000

2,3

1004499[1]

Z100 THW

100

6

1004500

Z100 TEW

100

6

1004501[1]

Z150 TL

150

4000

6

1004503

  1. Bei diesem Prüfsystem sind die Standprofile im Lieferumfang enthalten.

Stand-Prüfmaschinen

Die Prüfsysteme der AllroundLine beinhalten Tisch- und Stand-Prüfmaschinen.

Typ

Prüfkraft, max. (Fmax)
[kN]

Prüfraum (B x H)

Traversengeschwindigkeit vmin ... vmax
[mm/min]

Traversen-Rücklaufgeschwindigkeit, max.
[mm/min]

Leistungsaufnahme (Volllast), ca.
[kVA]

Artikel-Nr.

Z100 SN

100

0,00005 ... 1000

1500

6

1004504

Z100 SW

100 (50)[1]

0,00005 ... 1000

1500

6

1004505

Z100 SH

100

0,00005 ... 1000

1500

6

1004506[2]

Z150 SN

150

0,00005 ... 900

1500

6

1004507

Z150 SW

150 (100)[1]

0,00005 ... 900

1500

6

1004509

Z250 SN

250

0,00005 ... 600

1000

6

1004510

Z250 SW

250 (100)[1]

0,00005 ... 600

1000

6

1004512

Z250 SR

250

0,00005 ... 600

1000

6

1004511

Z250 SH

250

0,00005 ... 600

1000

6

1004513

Z250 SE

250

630 x 2560[3]

0,00005 ... 600

1000

6

1004515

Z250 SN

250

0,00005 ... 600

1000

6

1018386

  1. Der zweite Wert gibt die eingeschränkte Prüfkraft bei Prüfungen in den zusätzlichen seitlichen Prüfachsen an.
  1. Diese Prüfsysteme müssen mit dem mitgelieferten Befestigungssatz am Boden verschraubt werden.
  1. Höhe des unteren Prüfraums ohne Einbauten

Prüfsoftware testXpert III

Intuitiv und workfloworientiert von Anfang an!

testXpert III ist das Resultat aus der engen Zusammenarbeit mit Anwendern aus der Materialprüfung und der Erfahrung von über 30.000 erfolgreichen testXpert Installationen. Bereits beim Start von testXpert III führt Sie ein klarer, an den Arbeitsprozessen im Labor ausgerichteter Workflow durch die Prüfung. Lernen Sie die Welt von testXpert III kennen und erleben Sie die Leichtigkeit einer intuitiven und strukturierten Bedienung.

Einstieg leicht gemacht!

Die workfloworientierte Bedienphilosophie in testXpert III reduziert die Einarbeitung auf ein Minimum und ermöglicht ein effizientes und sicheres Prüfen. Die Bedienung ist rein intuitiv angelegt und für alle Material-Prüfmaschinen und Prüfgeräte identisch. Damit ermöglicht sie die effiziente Durchführung von einfachen standardisierten Versuchen bis hin zu anspruchsvollen Prüfungen in der Forschung und Entwicklung.
Der klar und logisch strukturierte Workflow, führt den Bediener von der Vorbereitung über die Durchführung der Prüfung bis hin zur Ergebnisanalyse. Dabei besteht zwischen allen zusammenhängenden Inhalten eine deutlich erkennbare visuelle Verbindung, die eine schnelle und einfache Orientierung garantieren. Eine neustrukturierte Bedienoberfläche mit großen, aussagekräftigen Symbolen erleichtert die Orientierung und ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Prüfung.

Leistungsstarke, innovative Maschinenelektronik testControl II

Innovative testControl II-Maschinenelektronik

Alle Material-Prüfmaschinen von Zwick sind mit der leistungstarken testControl II Mess-, Steuer- und Regelelektronik ausgestattet und bieten somit die idealen Voraussetzungen für präzise und reproduzierbare Prüfergebnisse.

  • Die Elektronik ist vertikal am Lastrahmen angebracht und verhindert so das Eindringen von Flüssigkeiten und auch den Kontakt leitfähiger Partikel mit der Elektronik.
  • Die hochwertigen Oberflächen schützen die testControl II sicher vor äußeren Einflüssen. Weiter zeichnen sich die verwendeten Bauteile durch die hohe Langlebigkeit aus.

testControl II-Maschinenelektronik & Prüfsoftware testXpert II - ein starkes Team

Die testXpert II Prüfsoftware und die testControl II Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sind perfekt aufeinander abgestimmt und gewährleisten dadurch eine effiziente und sichere Bedienung der Material-Prüfmaschine. testXpert II bietet für jede Prüfanforderung die optimale Lösung.

Flexibilität durch Modularität

testControl II bietet 6 flexible zeitsynchronisierte Steckplätze. Dadurch können mehrere Sensoren gleichzeitig eingesetzt und auch unabhängig vom Einsatz überwacht und geschützt werden.

  • Zum Beispiel kann zusätzlich zum Kraftaufnehmer ein Längenänderungsaufnehmer und ein Breitenänderungsaufnehmer eingesetzt werden.
  • Bei der Ausstattung des Prüfsystems mit mehreren Kraftaufnehmern oder weiteren Sensoren können diese alle eingesteckt bleiben. Alle eingesteckten Sensoren werden dann automatisch gegen Überlastungen geschützt.

Hohe Datenübertragungsrate

Schnelle Messungen bei höchster Reproduzierbarkeit durch die synchrone Messwerterfassungsrate von 500 Hz (unabhängig von der Anzahl der Messkanäle). Optional kann die Messwerterfassungsrate auf 2000 Hz erweitert werden. Die hohe Datenübertragungsrate ermöglicht schnelle Messungen bei höchster Reproduzierbarkeit. Dies ist zum Beispiel bei schnellen Versuchen, kurzen spröden Bruchereignissen, sowie Weiterreiß-, Trenn- und Schälversuchen von großem Vorteil.

System-Monitoring

Das testControl II System-Monitoring gibt dem Anwender/Labormanager detaillierte Informationen über den aktuellen Zustand und Nutzungsgrad des Prüfequipments. Dadurch kann die Verfügbarkeit des Prüfequipments weiter erhöht und die Planung von Wartung bzw. Ersatzbeschaffung deutlich vereinfacht werden.

Schneller und adaptiver Antriebsregler

Mit dem hohen Antriebs-Regeltakt von 1000 Hz, der schnelle und präzise Kraft- und Dehnungsregelungen ermöglicht, kann zum Beispiel ein Bauteil sehr genau und schnell mit einer vorgegebenen Kraft belastet werden.

Zudem erfolgt die Einstellung aller notwendigen Regelparameter für das schnelle und exakte Anfahren von Zielpositionen automatisch. Dadurch können Prüfkosten und Zeit durch Vermeidung von aufwendigen Vorversuchen eingespart werden.

Höchste Genauigkeit

Höchste Messwert-Genauigkeit bei großem Messbereich durch die hohe Auflösung mit 24 bit und den mit 400 kHz abgetasteten A/D-Wandler. Zum Beispiel können so auch kleinste Kraftänderungen an der Probe noch exakt erfasst und dargestellt werden.

Innovative Schnittstellen

Die innovative EtherCat®-Schnittstelle ist standardmäßig integriert. Durch das zeitsynchronisierte Echtzeit-Ethernet-Feldbussystem ist die Zukunftsicherheit für die Integration von Sensoren und Aggregaten gegeben.

Eco-Modus

Die testControl II-Maschinenelektronik schaltet bei Nichtgebrauch automatisch in den Eco-Modus und spart somit Energie.

Ergonomische Fernbedienung mit Display

Die komplette Versuchsdurchführung ist über die Display-Fernbedienung, unabhängig vom PC, möglich. Alle wichtigen Informationen werden über das Display dargestellt. Die Bedienung der Maschine wird somit noch ergonomischer und effektiver. Zudem ist ein schnelles, aber auch hochpräzises Positionieren durch den Wipp-Schalter mit integriertem Drehrad möglich.

Standard made in Germany

Für Kunden aller Branchen fertigen wir Produkte mit höchster Sorgfalt und Präzision und bieten modernste Lösungen für Forschung und Entwicklung. Unsere Prüfmaschinen verkörpern die sprichwörtliche Qualität „Made in Germany“. Alle unsere Prüfsysteme sind konform zur aktuellen EG-Maschinenrichtlinie.

Überzeugen Sie sich selbst, z.B. auf unserer alljährlichen Fachmesse testXpo am Ulmer Standort.

testXpo Zelt
  • Made in Germany
  • Sicherheit für das ganze Prüfsystem
  • Ergonomisches Bedienkonzept
  • Flexibel und zukunftssicher

Materialprüfung an radioaktiven Materialien („Heiße Zelle“)

Der sichere Betrieb von Atomkraftwerken und atomaren Endlagern ist weltweit ein wichtiges Forschungsthema. Um hier ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten zu können müssen die verwendeten Materialien und realitätsnahen Bedingungen, in diesem Fall unter Radioaktivität, geprüft werden. Zwick liefert für ein internationales Forschungsprojekt eine Zugprüfmaschine und ein Pendelschlagwerk.
Isotope1
Top