Mediumbehälter für medizintechnische Versuche

Schnell resorbierbare Materialien, wie sie heute verstärkt in der Traumatologie, Chirurgie und Wundheilung eingesetzt werden, verändern ihre Materialeigenschaften zunehmend mit dem Kontakt von Medien wie Blut, Wasser oder Kochsalzlösung. Dies muss regulierbar sein, damit die resorbierenden Biomaterialien gezielt eingesetzt werden können. Bei der Herstellung und Entwicklung ist es wichtig die Veränderung von Steifigkeit, Zugfestigkeit sowie Streckgrenze zu kennen und gegebenenfalls anzupassen.

Im Segment Biomaterialien wird an den mechanischen Eigenschaften von regenerativen sowie künstlichen Materialen geforscht. Um die physiologischen Gegebenheiten des Körpers widerzuspiegeln, sollte die mechanische Prüfung im temperierfähigen Mediumbad durchgeführt werden. Mit dem Zwick Mediumbehälter ist es möglich eine in-vivo Umgebung für Prüfungen an schnell resorbierenden Materialien zu simulieren.

  • Typische Einsatzbereiche des Mediumbehälters in der Medizinbranche sind z. B. zur Prüfung von
  • Stents,
  • Biologischen Materialien,
  • Dentalkeramik,
  • Nahtmaterial.
Mediumbehälter für medizintechnische Versuche

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale

  • Glasbehälter kann axial mit Federunterstützung verschoben werden, um das Einspannen der Probe außerhalb des flüssigen Mediums zu ermöglichen.
  • Inklusive Auffangrinne und Schlauchanschluss zum Ablassen der Flüssigkeit.
  • Am innenliegenden Anschlussbolzen, können verschiedene Prüfwerkzeuge oder Probenhalter angeschlossen werden.
  • Schnelle Demontage zur einfachen Reinigung, Desinfektion auch im Autoklaven bis 120 °C möglich.
  • Die Prüfsoftware testXpert III stellt mit der Option „Nachvollziehbarkeit“ die erforderlichen Voraussetzungen, um alle Kriterien der FDA 21 CFR Part 11 zu erfüllen.
  • Speziell für Anwendungen im Medizinbereich ist eine Biegevorrichtung zur Prüfung in Anlehnung an DIN EN ISO 6872 und ein Probenhalter zur Verwendung in Flüssigkeiten erhältlich.
  • Optionale Temperiereinheit (Raumtemperatur bis 80°C) zum Einbau in den Mediumbehälter inklusive separatem Behälter zur Vorkonditionierung der Probe.
  • Optionaler Einsatz von optischem Extensometer videoXtens möglich.
Mediumbehälter für medizintechnische Versuche
Mediumbehälter für medizintechnische Versuche

Technischer Überblick

Beschreibung

Wert

Typ

Mediumbehälter für medizinische Versuche

Artikel-Nr.

1015911[1]

maximale Prüfkraft (Fmax)

1

kN

Anschluss:

Anschlussbolzen der Anschlussstange

Ø 8

mm

an Material-Prüfmaschine

Ø 20

mm

Behälter Material

Glas

Temperaturbereich

Raumtemperatur ... +80

°C

  1. Nicht zur Verwendung mit zwickiLine TS

Branchen(1)

Top