HC-Baureihe von 10 bis 25 kN

Während die HA- und HB-Modelle selbst auf dem Boden stehen und in optimaler Bedienhöhe bestückt werden können, sind die HC-Modelle von 10 bis 25 kN sogenannte Tischmodelle. Sie können z.B. auch auf eine Werkbank gestellt werden. Optional kann ein Betonsockel als Fuß geliefert werden. Bei allen HC-Modellen ist der Zylinder oberhalb des Prüfraumes angeordnet, der mit einer T-Nutenplatte ausgestattet ist.
Schwingfestigkeitsprüfmaschine HC25 - alternativ dient das Aggregat als Maschinentisch

Eine Besonderheit in der HC-Modellreihe ist das Modell HC-Kompakt. Hier dient das Hydraulikaggregat als Maschinentisch, wodurch die Aufstellfläche der Anlage auf ein Minimum reduziert wird. Mit einer Fördermenge von12 l/min, einer besonderen Geräuschdämmung für das Hydraulikaggregat und der minimierten Aufstellflächeist die HC-Kompakt besonders für den Laborbetrieb geeignet.

Technischer Überblick der HC-Baureihe

Der Prüfrahmen zeichnet sich durch eine extrem hohe Steifigkeit und daraus resultierende Eigenresonanz aus. Um unerwünschte Biegespannungen in der Probe zu vermeiden, sind die Prüfrahmen sehr sorgfältig ausgerichtet.
1x1-lastrahmen-hc25-fo
Schwingfestigkeitsprüfmaschine HC25 auf Betonsockel für ergonomische Durchführung der Prüfung

Vorteile & Merkmale

  • 2-Säulen-Rahmen für dynamische Prüfungen bis 25 kN
  • Prüfzylinder Einbau in der oberen Traverse
  • Geeignet für Axialzylinder mit 10 kN und 25 kN
  • Geeignet für kombinierte Zug, Druck-Torsionszylinder mit einem maximalen Drehmoment von 250 Nm
  • Hartverchromte T-Nutenplatte und Säulen für Versuche unter korrosiven Medien
  • Die komplette Versuchsdurchführung und das Einrichten und Ansteuern von automatischen Extensometern und Probenhaltern erfolgt über die Display-Fernbedienung.
  • Breite Zubehörpalette: Temperaturkammer, Druck-platten, Probenhalter, Biegevorrichtung etc.
  • Optionale hydraulische Verstellung zum einfachen Positionieren des oberen Querhauptes
  • Schutzumhausung zur Erfüllung der CE-Maschinenrichtlinie, abhängig von der Anwendung

Technische Daten

Prüfraumhöhe

Standard

Verlängert um 250 mm

Verlängert um 500 mm

Dynamische Nennkraft

25

25

25

kN

A – Max. Höhe des Prüfrahmens

1325

1575

1825

mm

AG100 – Max. Höhe des Prüfrahmens mit 100 mm Hub Prüfzylinder

1865

2115

2365

mm

AG250 – Max. Höhe des Prüfrahmens mit 250 mm Hub Prüfzylinder

2165

2415

2665

mm

B – Max. Breite des Prüfrahmens

660

660

660

mm

C – Max.Tiefe des Prüfrahmens

450

450

450

mm

D1 – Säulenabstand

460

460

460

mm

E – Säulendurchmesser

65

65

65

mm

F – Höhe Oberkante untere Traverse

75

75

75

mm

G – Max. Prüfraumhöhe[1]

1070

1320

1570

mm

H – Max. Arbeitsraumhöhe[2]

310...1010

560...1260

810...1510

mm

J – Verstellweg Traverse[3]

700

700

700

mm

K – Gewicht[4]

300

315

330

kg

Rahmensteifigkeit bei 1000 mm Traversenabstand

300

300

300

kN/mm

Klemmung/ Verstellung: manuell/manuell

1037238

1037462

1037469

Klemmung/ Verstellung: manuell/hydraulisch

1036930

1036931

1037473

  1. Abstand zw. unterer und oberer Traverse
  1. Abstand zw. Kolbenflansch und unterer Traverse bei eingefahrenem Kolben
  1. Nur für Rahmen mit hydraulischer Verstellung
  1. Gewicht ohne Zylinder, Kraftaufnehmer und irgendwelche Werkzeuge

Layout

Layout servohydraulische Prüfmaschine der HC-Baureihe

Technischer Überblick HC-Kompakt

Die HC-kompakt ist ein komplettes Prüfsystem, mit einem äußerst geringen Platzbedarf. Das Flüsteraggregat dient hierbei als Unterbau für den Prüfrahmen. Mit dem im oberen Querhaupt montierten Prüfzylinder und der hartverchromten T-Nutenplatte ist die Prüfmaschine für alle Arten von statischen und dynamischen Versuchen bis 25 kN geeignet, einschließlich Biege- und Bauteilversuche und biomedizinischen Versuchen.
Schwingfestigkeitsprüfmaschine HC-kompakt mit Temperierkammer
Schwingfestigkeitsprüfmaschine HC-kompakt mit Einblick in das integrierte Hydraulikaggregat

Vorteile & Merkmale

  • Platzsparendes Prüfsystem mit integriertem Hydraulikaggregat
  • Besonders leises Flüsteraggregat
  • Die komplette Versuchsdurchführung und das Einrichten und Ansteuern von automatischen Extensometern und Probenhaltern erfolgt über die Display-Fernbedienung.
  • 2-Säulen-Rahmen für dynamische Prüfungen bis 25 kN mit Prüfzylinder-Einbau in der oberen Traverse
  • Geeignet für Axialzylinder mit 10 kN und 25 kN
  • Hydrostatisch gelagerter dichtungsfreier Zylinder für quasi reibungsfreien und wartungsfreien Betrieb
  • Hartverchromte T-Nutenplatte und Säulen für Versuche unter korrosiven Medien
  • Breite Zubehörpalette: Temperaturkammer, Druckplatten, Probenhalter, Biegevorrichtung etc.
  • Option: Hydraulische Verstellung zum einfachen Positionieren des oberen Querhauptes
  • Schutzumhausung zur Erfüllung der CE-Maschinenrichtlinie, abhängig von der Anwendung

Technische Daten Maschine

Prüfraumhöhe

Standard

Verlängert um 250 mm[1]

Verlängert um 500 mm

Dynamische Nennkraft

25

25

25

kN

A – Max. Höhe des Säulenende

2240

2490

2740

mm

AG100 – Max. Höhe mit 100 mm Prüfzylinder

2725

2975

3225

mm

AG250 – Max. Höhe mit 250 mm Prüfzylinder

3025

3275

3525

mm

B – Max. Breite

720

720

720

mm

C – Max.Tiefe

1360

1360

1360

mm

F – Höhe Oberkante untere Traverse

995

995

995

mm

K – Gesamtgewicht[2]

1080

1095

1120

kg

C1 – Max. Tiefe des Prüfrahmens

450

450

450

mm

D1 – Säulenabstand

460

460

460

mm

E – Säulendurchmesser

65

65

65

mm

G – Max. Prüfraumhöhe[3]

1070

1320

1570

mm

H – Max. Arbeitsraumhöhe[4]

310...1010

560...1260

810...1510

mm

Rahmensteifigkeit bei 1000 mm Traversenabstand

300

300

300

kN/mm

T-Nuten

nach DIN 650 - 12H12, Abstand 80 mm

Anschlussmaß

Ø 70 mm, 6 x M8 und Ø 115 mm, 4 x M8

Klemmung/ Verstellung: manuell/manuell

1037238

1037462

1037469

Klemmung/ Verstellung: manuell/hydraulisch

1036930

1036931

1037473

  1. Erforderlich bei Einsatz einer Temperierkammer
  1. Mit Öl und 100 mm Prüfzylinder, ohne Spannzeug
  1. Abstand zw. unterer und oberer Traverse
  1. Abstand zw. Kolbenflansch und unterer Traverse bei eingefahrenem Kolben

Technische Daten Hydraulikaggregat

Hydraulikaggregat - Flüsteraggregat

Geräuschpegel

<58

db(A)

Systemdruck

210

bar

Nennförderleistung

12

l/min

Volumen Ölbehälter

160

l

Kühlwasserbedarf bei 32 °C

5

l/min

Elektrischer Anschluss

400, 3PH/N/PE, 50 Hz

V

Motor-Nennleistung

5

kW

Gewicht mit Öl

690

kg

Artikel-Nr.

1036929

Layout

HC_Kompkt_+DR

Videos

0:44

Ermüdungsprüfung an Unterschenkelprothesen

Ermüdungsprüfung an Unterschenkelprothesen mit einer servohydraulischen Prüfmaschine

Prüfung von Hubschrauber-Komponenten mit Zwick Prüftechnik

Die Marenco Swisshelicopter AG entwickelt einen neuartigen Hubschrauber mit einer hervorragenden „Hot and High Performance“. Er soll für viele Operators in der ganzen Welt eine flexible Plattform bieten, mit der man schnell und unkompliziert Transporte, Sightseeing-Flüge und Überwachungsaufgaben ausführen kann. Wichtig ist, dass der Hubschrauber kostengünstig und wartungsfreundlich eingesetzt werden kann. Der Rumpf und viele andere Bauteilebestehen zu 100% aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen, welche durch Coupons- und Komponententests auf hohem Qualitätsniveau gehalten werden. Zur Zeit wird intensiv am Aufbau eines Testcenters gearbeitet, um das interne Know-how stetig zu verbessern. Zwick unterstützt hierbei mit innovativer Prüftechnik.
marenco3
Top