Extensometer - Zwick Kernkompetenz!

Die Messung der Längenänderung ist eine Kernkompetenz von Zwick. Die Produktpalette umfasst Extensometer mit unterschiedlichen Auflösungen, Messprinzipien und Messwegen. Generell wird unterschieden in berührende und berührungslos messende Extensometer, die zum Messen der Längenänderung, Breitenänderung, oder für die Dehnungsmessung eingesetzt werden.

Welches Extensometer ist das richtige?

Die Anforderungen an Extensometer sind so vielfältig wie die Anwendungen, für die sie eingesetzt werden. Anhand verschiedener Kriterien findet sich der am besten geeignete Extensometer für eine bestimmte Anwendung oder einen Anwendungsbereich. Die Anforderungen zum Messen der Längenänderung sind vor allem abhängig von den Eigenschaften des zu prüfenden Materials, den Formen und Abmessungender daraus gefertigten Proben und den zu erfüllenden Prüfvorschriften bzw. Normen (z.B. ISO 6892, ISO 527, ISO 10113 usw.). Sie definieren unter anderem den Ablauf der Prüfung, die zu bestimmenden Kenngrößen mit Genauigkeiten und die Umgebungsbedingungen, wie zum Beispiel die Prüftemperatur.

Zwick bietet eine umfassende Auswahl an Extensometer, vom analogen Clip-On Extensometer bis hin zum vollautomatisierten Universal-Extensometer. Die Zwick Extensometer sind auf den Bediener ausgerichtet. Sie sind möglichst einfach an die Probe anzusetzen und zu bedienen. Langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Konstruktion, die komplette Fertigung der Geräte im Hause sowie die Vielzahl an Kundeninstallationen garantieren Ihnen den neuesten Stand in der Längenänderungsmesstechnik. In vielen Bereichen übernimmt Zwick mit seinen Innovationen eine Vorreiterrolle.

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale der berührungslosen Extensometer

  • Das Verhalten der Probe unterliegt keiner Beeinflussung durch Schneiden und Mitnahmekräfte. Da kein Krafteinfluss auf die Probe erfolgt, wird die Probe nicht beschädigt, und eine Verfälschung der Messergebnisse durch die Verformungsmessung ist ausgeschlossen.
  • Die Systeme weisen eine sehr hohe Lebensdauer auf
  • Berührungslose Längenänderungsaufnehmer eignen sich ideal für „peitschende“ Proben (Elastomere, Drähte, Seile) sowie für sehr kerb- und bruchempfindliche Proben
  • Erforderliche Genauigkeitsklassen 0.5 und 1 verfügbar
  • Keine Wärmebrücke bei Verwendung von Temperierkammern, da die Messung durch eine beheizbare Glasscheibe erfolgt.
  • Freie Wahl der Messlänge:
  • Aufbringen von Messmarken in entsprechendem Abstand
  • Ohne Messmarken: Nutzung des natürlichen Oberflächenmusters (z. B. Rippen eines Betonstahles)
  • Nutzung eines künstlichen Oberflächenmusters (Sprühmuster, Laser-Speckle-Muster).
  • Berührungslose Messsysteme liefern neben den Standard-Ergebnissen der genormten Anwendungen wertvolle Zusatzinformationen wie:
  • Biaxiale Dehnung: Bestimmung der Breitenänderung und der Brucheinschnürung
  • Messung der Dehnungsverteilung
  • Messung der Durchbiegung
  • 2D-Punktematrix-Messung: zur Bestimmung von lokalen Dehnungen einer ebenen Probenfläche in 2 Achsen (2D)
  • Aufzeichnung und Speicherung von Livebildern für Test-Re-Run mit veränderten Messbereichen
  • Video-Dokumentation.

Standard made in Germany

Für Kunden aller Branchen fertigen wir Produkte mit höchster Sorgfalt und Präzision und bieten modernste Lösungen für Forschung und Entwicklung. Unsere Prüfmaschinen verkörpern die sprichwörtliche Qualität „Made in Germany“. Alle unsere Prüfsysteme sind konform zur aktuellen EG-Maschinenrichtlinie.

Überzeugen Sie sich selbst, z.B. auf unserer alljährlichen Fachmesse testXpo am Ulmer Standort.

testXpo Zelt
  • Made in Germany
  • Sicherheit für das ganze Prüfsystem
  • Ergonomisches Bedienkonzept
  • Flexibel und zukunftssicher

Passende Produkte(4)

Top