ZwickRoell Science Award – Förderung der Wissenschaft

Am 9. April 2014 wurden die Preisträger des ZwickRoell Science Award 2013 auf dem fünften ZwickRoell Academia Day an der Universidad Rey Juan Carlos in Madrid geehrt. Den fachlichen Rahmen bildeten Vorträge rund um das Thema Materialprüfung an Leichtbauwerkstoffen.
247

Die diesjährige Gewinnerin der Paul Roell Medaille und des mit 5.000 Euro dotierten 1. Preises ist Debrupa Lahiri, vom Indian Institute of Technology in Roorkee. Debrupa Lahiri machte ihren Master of Technology an der IIT Kanpur und promovierte an der Florida International University. Sie beschreibt in ihrer Arbeit das Bindungsverhalten von Kohlenstoff-Nanoröhrchen mit einem Substrat. Die Erkenntnisse können z.B. für Beschichtungstechnologien bei Endoprothesen verwendet werden, die damit besser im menschlichen Gewebe eingebettet werden.

Der zweite Preis ging in diesem Jahr an eine Arbeit aus Großbritannien, während zwei Wissenschaftler aus den USA und aus Deutschland die internationale Jury gleichermaßen überzeugen konnten und sich so Platz drei teilen.

Die insgesamt 119 eingereichten Beiträge für den ZwickRoell Science Award und die wissenschaftliche Vortragsreihe des Academia Days geben einen umfassenden Überblick über wichtige und aktuelle Fragestellungen in der Materialprüfung. Damit leistet ZwickRoell einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Wissenschaft.

Auch in diesem Jahr wird der ZwickRoell Science Award wieder vergeben. Bewerber können ihre Arbeiten bis Ende November 2014 einreichen. Alle Informationen hierzu www.zwick.de/hochschulen/academia-day-und-science-award/ZwickRoell-science-award.


Top