ZwickRoell Science Award Verleihung in Rom

Bereits zum 9. mal lud ZwickRoell zum Academia Day, der gleichzeitig den Rahmen für die Preisverleihung des ZwickRoell Science Awards 2017 bildet. An der Universität La Sapienza wurden am 15. Mai die Preisträger aus über 100 Beiträgen von 70 Teilnehmers aus 17 Ländern gekürt.

Im Herzen Roms, vor der beeindruckenden Kulisse des Kolosseums und der Basilika San Pietro in Vincoli, ehrte die Jury die diesjährigen Preisträger. 9 Vortragende aus Italien, Deutschland, USA und Portugal bildeten den entsprechenden wissenschaftlichen Rahmen mit Vorträgen zu „Testing of high performance, lightweight and sustainable materials“

Der erste Preis – und damit 5.000 Euro Preisgeld und die Paul Roell Medaille – gingen an Rahim Jan von National University of Science and Technology in Islamabad für seine Studien zur Verbesserung der mechanischen Eigenschaften von Verbundwerkstoffen die mit hexagonalem Bornitrid verstärkt wird.

A. Y. Chen von der University of Shanghai for Science and Technology erhielt den zweiten Preis für die Arbeit über die Mikrostruktur und Festigkeit von reinem Kupfer großer Korngröße durch Gleichkanalwinkelpressen. Ebenfalls einen zweiten Preis erhielt Hinnerk Oßmer vom Karlsruher Institut für Technologie für seinen Beitrag zur Entwicklung von Temperaturprofilen in TiNi-Folien zur elastokalorischen Kühlung. Der dritte Preis ging an Lucio Maragoni von der Universität Padua für seine Forschungen zum Ermüdungsverhalten von Glas/Epoxid-Laminaten mit Hohlräumen.

Auch in diesem Jahr wird der ZwickRoell Science Award wieder vergeben. Bewerber können ihre Arbeiten bis Ende Dezember 2018 einreichen.

Der ZwickRoell Academia Day wird in 2019 in China stattfinden und wieder den feierlichen Rahmen für die Preisverleihung des ZwickRoell Science Awards bieten.
Gewinner SA 2018
Top