Automatisierung der Kunststoff-Formmassenprüfung

"Automatisierung verringert die statistische Streubreite der Prüfergebnisse."
robotestR_Automatisierter Zugversuch, Biegeversuch an Kunststoff - Probenmagazin

Die Vergleichspräzision der Prüfergebnisse ist für Rohmaterialhersteller und Compounder in der Kunststoffindustrie ein wichtiges Qualitätsmerkmal, das für eine sichere Überwachung enger Toleranzgrenzen sorgt. Viele Forschungszentren sind schon heute mit automatisierten ZwickRoell Prüfmaschinen aus der roboTest-Baureihe ausgestattet. 

Der Bedienereinfluss auf die Prüfergebnisse wird minimiert, da jeder Prüfkörper exakt gleich wie der nächste geprüft wird. So werden die Prüfergebnisse vergleichbarer und statistisch sicherer. 
Viele weitere gute Gründe sprechen für eine Automatisierung der Prüfungen.

Hier einige Beispiele:

  • Das Laborpersonal wird von Routineaufgaben entlastet und kann sich anspruchsvolleren Aufgaben im Labor widmen.
  • Robotisierte Prüfanlagen von ZwickRoell prüfen ganze Probenchargen über Nacht und müssen dabei nicht beaufsichtigt werden.
  • Die Amortisationszeit der robotTest–Prüfsysteme beträgt, abhängig vom Probenaufkommen, meist weniger als 2 Jahre.
  • Logbuchfunktionen ermöglichen eine exakte Nachvollziehbarkeit der Prüfbedingungen für jede einzelne Prüfung. 
  • Verschiedene Prüfarten, wie z. B. Zug-, Biege-, und Härteprüfung, können in einem System vereint werden.
  • Die Prüfergebnisse können direkt an übergeordnete Rechnersysteme übermittelt werden.

Standardlösungen der roboTest Automatisierungen stehen für folgende Prüfarten zur Verfügung

  • Zugprüfung
  • Biegeprüfung
  • Druckprüfung
  • Schlagprüfung
  • Härteprüfung

Dabei profitieren ZwickRoell-Kunden von unserer Erfahrung aus mehreren hundert automatisierten Prüfsystemen, die erfolgreich installiert sind und sich im täglichen Einsatz bewährt haben. ZwickRoell baut automatisierte Prüfanlagen seit mehr als 35 Jahren.

Top