Probenhalter für Schulter-, Schrauben- und Gewindekopfproben

Cookies auf unserer Internetseite
Unsere Internetseite verwendet Cookies, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

 
Weitere Informationen
  • Probenhalter Typ 8496, für Schulter-, Schraubenund Gewindekopfproben Fmax 50 kN
  • Probenhalter Typ 8496, für Schulter-, Schraubenund Gewindekopfproben Fmax 50 kN

Probenhalter für Schulter-, Schrauben- und Gewindekopfproben

Formschlüssige Kraftübertragung über Schulter-, Schrauben oder Gewindekopf. Die Probe wird mit der entsprechenden Probenaufnahme in den von vorne frei zugänglichen Probenhalter eingeschoben und zentriert sich in der Zugachse von selbst.

  • Probenhalter mit Fmax 50 kN und 250 kN erhältlich
  • Die Verspannmöglichkeit der Probenaufnahmen sichert die Probe. Rückschläge der Probenaufnahme bei Probenbruch werden minimiert
  • Die geringe Bauhöhe spart Platz im Prüfraum
  • Durch die formschlüssige Lösung benötigen diese Probenhalter keine weiteren Zusatzaggregate
  • Dehngeschwindigkeitsregelung nach den Normen DIN EN ISO 6892-1:2009 und ASTM E 8 – 09

Ein absolut symmetrischer Kraftfluss wird durch verschiedene konstruktive Details gewährleistet

  • Verspannmöglichkeit der Probenaufnahmen: Die spielfreie Fixierung ermöglicht eine präzise Ausrichtung der Probe in der Zugachse. Außerdem ist sie die Voraussetzung für den Einsatz mit optischen Längenänderungsmesssystemen
  • Symmetrische Auflageflächen im Probenhalter: Die Probenaufnahmen liegen auf zwei symmetrischen Auflageflächen im Probenhalter
  • Vollumschließende Probenaufnahmen: Alle Probenaufnahmen, umschließen die Probe vollständig. Um die geteilten Probenaufnahmen für Schulter-kopfproben wird eine Abstützhülse gelegt, die zudem ein Aufspreizen der Probenaufnahmen verhindert