Biegeversuche

Cookies auf unserer Internetseite
Unsere Internetseite verwendet Cookies, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten.
Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

 
Weitere Informationen
3-Punkt Biegeversuch

Biegeversuche

3-Punkt Biegeversuche

3-Punkt Biegeversuche sind weit verbreitet und leicht durchzuführen. Die Durchbiegung kann mit dem Traversenwegaufnehmer der Prüfmaschine gemessen werden wenn die Maschinenverformung kompensiert wird. 

Der Modul wir entweder zwischen 10% und 50% Fmax (EN 2562),  oder 10 und 25% Fmax (EN 2746), oder zwischen zwei Dehnungsgrenzen (ISO and ASTM) bestimmt. 

Das Verhältnis Auflagerabstand/Dicke ist 32:1 in  der ASTM. ISO nutzt 20:1 für GFK und 40:1 für CFK, EN Normen nutzen 16:1 für GFK und 40:1 für CFK. Der Probekörper wird dadurch nur geringen Scherkräften ausgesetzt. 

4-Punkt Biegeversuch

4-Punkt Biegeversuch
Der Vorteil des 4-Punkt Biegeversuchs ist der scherkraftfreie Bereich zwischen den Krafteinleitungsstellen des Doppelstempels 

Der Biegemodul wird zwischen 0,05 and 0,25% Dehnung (ISO 14125) oder 0,1 und 0,3 % Dehnung (ASTM D 7264) bestimmt.
 
Der mittlere Auflagerabstand kann 1/3 (ISO 14125) oder 1/2 (ASTM D 7264) des unteren Auflagerabstands betragen. 

Das Auflager-Dickenverhältnis ist 32:1 in ASTM. ISO nutzt 22,5:1 für GFK und 40,5:1 für CFK.

Die Durchbiegung wird nach den gängigen Normen in der Mitte zwischen den Auflagern mit direkter Messung bestimmt. 

Kontakt

Zwick Ulm (D, A, CH)
Tel.  +49 (0) 7305 10-0
E-Mail  info@zwick.de
Jetzt anfragen

Kontaktanfrage
Anrede*
* Pflichtfelder